Auslandsüberweisung machen – Vorgehen und Dauer

von am 3. Dezember 2011 in Länder

Auslandsüberweisung machen – Vorgehen und Dauer
Was man braucht: IBAN und BIC Nummer
Kostenpunkt: Entgeltteilung, Überweisender trägt die Kosten der eigenen Bank, Begünstigter trägt die übrigen Entgelte und Auslagen
1
Eine EU-Standardüberweisung kann zum Inlandstarif durchgeführt werden.
2
Folgende Kriterien müssen dabei beachtet werden, sonst sind die Gebühren höher.
3
Die Währung ist in Euro aufzugeben.
4
Der Betrag ist maximal 50.000,- Euro.
5
Es müssen die internationale Bank-Kontonummer (IBAN) des Empfängers und der SWIFT-Bank-Identifier-Code (BIC) des Kreditinstitutes des Empfängers angegeben werden.
6
Der einfachste Schritt ist über das Online Banking.
7
Dort auf den Button EU-Überweisung öffnen, den Namen des Empfängers und die IBAN und BIC Nummer des Kontos vom Empfänger eintragen.
8
Anschließend den Betrag eingeben und abschicken.
9
Ist kein Online Banking möglich, gehen Sie mit der Rechnung oder den Daten den Empfängers zu Ihrer Bank. Die Mitarbeiter geben Ihnen dann das benötigte EU-Überweisungsformular.
10
Die gültige IBAN und den SWIFT/BIC des Begünstigten erfahren Sie von diesem selbst.






Print article